5* Grand Prix-Sieg für Laura Renwick (GBR), Madl und Babanitz im 2*...

CSI5* CSI2* CSIYH1* GHPC

5* Grand Prix-Sieg für Laura Renwick (GBR), Madl und Babanitz im 2* Grand Prix platziert

Pferdesport | Springreiten – Reiter aus 18 Nationen – darunter Olympiasieger, Welt- und Europameister – kämpften heute (Sonntag, 16. Juni 2019) im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria in den finalen Bewerben um die begehrten GLOCK Trophäen. Diese wurden mit zwei CSI5* Prüfungen (GLOCK’s Perfection Tour + GLOCK’s 5* Grand Prix), dem GLOCK’s 2* Grand Prix und dem Finale der GLOCK’s Youngster Tour in vier Bewerben vergeben. Das Highlight dieses dreitägigen Pferdesportwochenendes im GHPC Austria war der mit Euro 344.000 dotierte GLOCK’s 5* Grand Prix – eine 5-Stern-Springprüfung, welche über 1,60 m führte, in zwei Runden entschieden wurde und als Qualifikationsmöglichkeit für die Springreit-Europameisterschaften 2019 in Rotterdam (NED) sowie für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 galt.

Gratulation! So sehen GLOCK’s 5* Grand Prix-Sieger aus: Laura Renwick (GBR) holte sich mit Dublin V ihren ersten GLOCK’s Grand Prix-Sieg. © Nini Schäbel
Gratulation! So sehen GLOCK’s 5* Grand Prix-Sieger aus: Laura Renwick (GBR) holte sich mit Dublin V ihren ersten GLOCK’s Grand Prix-Sieg. © Nini Schäbel

Im selektiven und 1,60 m hohen Grundparcours von GLOCK’s 5* Grand Prix blieben sieben Aktive fehlerfrei, fünf von ihnen schafften Nullrunden im Stechen – darunter auch Titelverteidiger Christian Ahlmann (GER) oder die Nummer drei der Weltrangliste, Martin Fuchs (SUI). Die schnellste Nullrunde lieferte am Ende jedoch eine Amazone! Die britische Top-Reiterin Laura Renwick, aktuelle Nummer 63 der Springreiter-Weltrangliste toppte im Sattel ihres 11-jährigen KWPN Wallachs Dublin als Schlussreiterin im Stechen die Zeit um über 1 Sekunde und feierte ihren ersten GLOCK’s Grand Prix Sieg.

„Dieses Turnier und dieser Moment sind so besonders für mich. Wir investieren so viel Zeit und harte Arbeit in unsere Pferde und unseren Sport, da ist ein 5-Stern-Sieg in diesem unglaublichen Ambiente des Glock Horse Performance Center einfach unglaublich schön und eine Belohnung für die lange und harte Arbeit.“

Auch Platz zwei blieb mit Robert Whitaker auf Catwalk IV fest in britischer Hand und Platz drei des mit 344.000 Euro dotierten Weltranglistenspringen GLOCK’s 5* Grand Prix sicherte sich Christian Ahlmann (GER) auf Take A Chance On Me Z. Gesamt wurde an diesem Wochenende im Glock Horse Performance Center Austria eine Dotation von 597.000 Euro ausgeschüttet.

Der Finaltag im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria begann mit der Schweizer Hymne zu Ehren von Martin Fuchs (SUI) und Silver Shine, den Siegern der CSI5* GLOCK's Perfection Tour über 1,50 m. © Nini Schäbel
Der Finaltag im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria begann mit der Schweizer Hymne zu Ehren von Martin Fuchs (SUI) und Silver Shine, den Siegern der CSI5* GLOCK’s Perfection Tour über 1,50 m. © Nini Schäbel

In der morgendlichen CSI5* GLOCK’s Perfection Tour, welche den Finaltag eingeleitet hatte, sah man einen strahlenden Martin Fuchs (Silver Shine) als Sieger vor seinem Landsmann Alain Jufer (Casall) und dem Belgier Gregory Wathelet (Iphigeneia de Muze). Das Longines Weltranglistenspringen führte über 1,50 m und war mit Euro 25.000 dotiert.

Dominik Fuhrer (SUI) und Call Me Carly auf dem Weg zum GLOCK’s 2* Grand Prix-Sieg. © © Nini Schäbel
Dominik Fuhrer (SUI) und Call Me Carly auf dem Weg zum GLOCK’s 2* Grand Prix-Sieg. © © Nini Schäbel

Die Schweizer Fahne wurde auch im GLOCK’s 2* Grand Prix gehisst, den der Mathematikprofessor Dominik Fuhrer (SUI) auf Call Me Carly für sich entscheiden konnte. Der „Schüler“ des Schweizers Martin Fuchs blieb im Stechen des 1,45 m hohen und mit Euro 26.000 dotierten Weltranglistenspringens als Schnellster von insgesamt sechs Stech-Teilnehmern fehlerfrei und freute sich unbändig über seinen Sieg im GHPC Austria.

Monika Madl (AUT/OÖ) und Atreju 97 schafften es für Österreich auf den hervorragenden 6. Platz im GLOCK’s 2* Grand Prix bei Horses & Stars im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria. © Nini Schäbel
Monika Madl (AUT/OÖ) und Atreju 97 schafften es für Österreich auf den hervorragenden 6. Platz im GLOCK’s 2* Grand Prix bei Horses & Stars im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria. © Nini Schäbel
Bianca Babanitz (AUT/B) und Game Dk Z wurden mit einem Zeitfehler im Grundumlauf hervorragende 7. in der GLOCK’s 2* Tour. © Nini Schäbel
Bianca Babanitz (AUT/B) und Game Dk Z wurden mit einem Zeitfehler im Grundumlauf hervorragende 7. in der GLOCK’s 2* Tour. © Nini Schäbel

Erfreulich für Österreich: mit Monika Madl (OÖ) und Atreju 97 am sechsten Rang sowie Bianca Babanitz (B) und Game Dk Z auf Rang sieben schafften es auch zwei Reiter aus der Alpenrepublik in die Platzierung.

Laura Renwick (GBR) und der erst siebenjährige Maverick holten sich den Finalsieg in der GLOCK’s Youngster Tour. © Nini Schäbel
Laura Renwick (GBR) und der erst siebenjährige Maverick holten sich den Finalsieg in der GLOCK’s Youngster Tour. © Nini Schäbel

Als verdientes Siegerpferd holte sich der 7-jährige Wallach Maverick (Diamant de Semilly x Heartbreaker) unter seiner erfahrenen Reiterin Laura Renwick (GBR) die GLOCK Trophäe im CSIYH1* GLOCK’s Youngster Tour Finale für sieben- und achtjährige Pferde. Die Plätze zwei und drei gingen an den achtjährigen Holsteiner Hengst Carleyle unter Gregory Wathelet (BEL) und den ebenfalls achtjährigen Zangersheide Hengst Zampano Z (Zandor Z x Cocktail Jet) unter dem deutschen Erfolgsreiter Christian Ahlmann.

Alle Bewerbsberichte im Detail gibt es auf www.ghpc.at. 

Ergebnisübersicht Sonntag, 16.06.2019

08 CSI5* GLOCK’s Perfection Tour
Int. Standardspringprüfung nach Fehlern und Zeit 1,50 m
Wertungsprüfung für die Longines Ranking Liste (Gruppe D)
1. Silver Shine – Martin Fuchs (SUI) 0/61,85
2. Casall – Alain Jufer (SUI) 0/63,10
3. Iphigeneia de Muze – Gregory Wathelet (BEL) 0/63,73
4. Usa Normande – Margie Goldstein-Engle (USA) 0/64,55
5. Chac Balou N – Paola Amilibia (ESP) 0/66,08
6. Glock’s Dobelensky – Gerco Schröder (NED) 0/68,51
7. Kalinka van de Nachtegaele – Angelica Augustsson Zanotelli (SWE) 0/70,34
8. de Vleut – Vincent Voorn (NED) 0/79,03
9. Rouge de Ravel – Guy Williams (GBR) 4/59,55
10. Caldero – Pieter Clemens (BEL) 4/64,77
11. Amethyste du Coty – Luca Maria Moneta (ITA) 4/65,49
12. Quanan Rouge – Julien Anquetin (FRA) 4/66,99
Ergebnislink 

03 CSI2* GLOCK’s 2* Grand Prix
Int. Springprüfung mit Stechen (1,45 m)
Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste (Gruppe D)
1. Call Me Carly – Dominik Fuhrer (SUI) 0/41,10 im Stechen
2. First Boy B.B. – Joy Lammers (NED) 0/41,20 im Stechen
3. Con Spirit – Daniel Dassler (GER) 0/43,82 im Stechen
4. Favorito – Brieanne Dofort (USA) 0/45,31 im Stechen
5. Hiteck – Catherine Pasmore (USA) 4/41,91 im Stechen
6. Atreju 97 – Monika Madl (AUT/OÖ) 4/49,94 im Stechen
7. Game Dk Z – Bianca Babanitz (AUT/B) 1,80,40
8. Edesa’s Ikke van Stal Cipa – Xenia Erichsen (GER) 1/80,66
9. Coralle 41 – Nicole Scheller (SUI) 1/82,09
10. Karibou Horta – Lily Attwood (GBR) 4/78,46
11. Click – Sylvia Gugler (USA) 5/80,55
12. Cilija – Evie Buller (AUS) 5/80,90
Ergebnislink 

12 CSIYH1* GLOCK’s Youngster Tour Finale
Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1,40 m/1,45 m)
1. Maverick – Laura Renwick (GBR) 0/44,37 Runde 2
2. Carleyle – Gregory Wathelet (BEL) 0/44,98 Runde 2
3. Zampano Z – Christian Ahlmann (GER) 0/45,62 Runde 2
4. Homey – Emma Augier de Moussac (CZE) 0/46,40 Runde 2
5. Blood Diamond du Pont – Julien Anquetin (FRA) 0/47,38 Runde 2
6. Miss Marple – Olivier Philippaerts (BEL) 0/47,68 Runde 2
7. Leone Jei – Martin Fuchs (SUI) 0/48,65 Runde 2
8. Kimba du Soleil – Douglas Lindelöw (SWE) 4/43,51 Runde 2
9. Calgary 87 – Emanuele Gaudiano (ITA) 4/44,17 Runde 2
10. Zandara Z – Pieter Clemens (BEL) 4/54,29 Runde 2
11. Chrystal Blue – Pia Reich (GER) 4/55,12 Runde 2
12. Pikap de Muze Z – Christophe Vanderhasselt (BEL) 8/65.91 Runde 2
Ergebnislink 

CSI5* CSI2* CSYH1* GHPC
14.-16. Juni 2019
Start- und Ergebnislisten
Turnierportal
www.ghpc.at