18 Starter aus elf Nationen beim Weltcup Dressur Finale

Finale Weltcup Dressur Gothenburg

18 Starter aus elf Nationen beim Weltcup Dressur Finale

ReemAcra_FEI_WorldCup_Dressage_Final_Gothenburg_2016
Die Spannung steigt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: nächste Woche findet das Weltcup Finale der Dressur in Göteborg (SWE) statt. 18 Reiter-Pferde-Paare aus elf Nationen sind auf der Startliste. Auch wenn Titelverteidigerin Charlotte Dujardin (EQWO berichtete) fehlt, darf man einen spannenden Wettkampf erwarten. All jene, die zumindest 60% beim Grand Prix erreichen, dürfen am Finale (Grand Prix Freestyle, Sonntag, 27.03) teilnehmen (Alle Informationen im Reem Acra FEI Hub).
Jessica von Bredow-Werndl und Unee BB at the Stuttgart leg of the series © Karl-Heinz Frieler/FEI
Jessica von Bredow-Werndl und Unee BB in Stuttgart © Karl-Heinz Frieler/FEI

Für das Gastgeberland Schweden sind drei Teilnehmer am Start, die letztes Jahr in Aachen in der Mannschaft Platz fünf erritten haben: Doppel-Olympiateilnehmer Patrick Kittel auf Watermill Scandic, Tinne Vilhelmson Silfven, die bereits an sechs olympischen Spielen teilgenommen hat, mit ihrem Don Auriello und Newcomer Emilie Nyrerod auf ihrem Wallach Miata.

Für Australien geht neben Lyndal Oatley auch Mary Hanna an den Start. Sie hat bereits an vier Olympischen Spielen teilgenommen und ist mit 61 Jahren die älteste Teilnehmerin.

Für die USA gehen Gunter Seidel und Zero Gravity sowie Charlotte Jorst und Kastel’s Nintendo ins Rennen. Die Schweiz entsendet Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Molberg.

Russland ist mit Inessa Merkulova (Mister X) und Tatiana Dorofeeva (Kartsevo Upperville) vertreten.

Über eine Teilnahme freuen darf sich auch Anna Kasprzak (DEN), die in Aachen 2015 die EM ausfallen lassen musste, nachdem sie von ihrem Pferd getreten wurde. Auch Agnete Kirk Thinggaard wird mit JoJo AZ um eine Platzierung kämpfen.

Natürlich darf auch Deutschland nicht fehlen. Mit dabei sind die Team-Bronze Gewinnerin der EM in Aachen 2015 und aktuelle Nummer fünf der Weltrangliste, Jessica von Bredow-Werndl (auf Unee BB), sowie WM und EM Team-Goldmedailleninhaberin Fabienne Lütkemeier (D’Agostino).

Nicht außer Acht zu lassen sind Irland’s Judy Reynold mit Vancouver K, die sich zur Zeit auf einem Formhoch präsentieren,  Belgien’s Jorinde Verwimp auf Tiamo und Polen’s Beata Stremler (Rubicon D). Für die Niederlande wird Hans Peter Minderhoud, Teamsilbergewinner bei den Olympischen Spielen 2008, an den Start gehen.

Fakten und Zahlen rund um das Weltcup Dressur Finale
18 Athleten aus elf Nationen: Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Irland, die Niederland, Polen, Russland, Schweden, Schweiz und den USA. .

Titelverteidigerin Charlotte Dujardin (GBR) ist nicht am Start.

Die Niederlande halten den Rekord: sie haben den Weltcup bereits 12 Mal gewonnen, neun Mal davon Anky van Grunsven (NED).

Alle Details findet man hier>>

Quelle: Pressemeldung FEI

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.